Google Analytics deaktivieren
 
 

Wissenswertes

Warum sehen gereinigte Steinflächen nach kurzer Zeit wieder schmutzig aus?
Was kann man dagegen tun?

Oftmals sehen Steinflächen wie die gepflasterte Einfahrt, Mauern oder Terrassen bereits ein Jahr nach einer Reinigung wieder so schmutzig aus wie vorher. Warum ist das so?



Scheinbar glatte Oberflächen sehen unter dem Mikroskop betrachtet wie ein Gebirge von oben aus: Es gibt Berge und Täler. Beim Reinigen wird die Oberfläche des Steins immer etwas weiter aufgeraut, d. h. die „Gebirgslandschaft“ wird unregelmäßiger und rauer. Das hat zur Folge, dass neue Verschmutzungen und Mikroorganismen in den jetzt größeren  „Bergen und Tälern“ bessere Haltepunkte finden.

Deshalb ist es wichtig die gereinigten Flächen vor neuen Verschmutzungen zu schützen. Hierzu kommen Versiegelungen oder Imprägnierungen in Frage. Die Wirkungsweise ist hierbei unterschiedlich. Eine Versiegelung füllt die „Täler“ zwischen den „Bergen“ auf und ebnet die Oberfläche ein. Die Oberfläche ist nun verschlossen und vor Verschmutzungen geschützt. Das Verschließen der Poren hat aber zur Folge, dass die Atmungsaktivität der Steins verloren ist. Gerade bei Bodenflächen wie Terrassen, Wegen, Einfahrten oder Treppen ist dies jedoch problematisch. Feuchtigkeit aus dem Untergrund kann nicht mehr in Form von Wasserdampf aus dem Stein entweichen. Im Stein entsteht ein Druck von innen nach außen, der die Versiegelung abplatzen lässt. Vor allem bei Naturstein (z.B. Sandstein) kann dies auch zu Abplatzungen von Teilen des Steins und somit zu Beschädigungen führen. Daher ist eine hochwertige Imprägnierung hier die bessere Wahl. Bei der von uns eingesetzten Nano-Flüssigglas-Imprägnierung füllt der Wirkstoff die „Berge und Täler“ nicht auf, sondern lagert sich an den Innenseiten der Poren an und schützt den Untergrund vor Nässe und Schmutz. Die Atmungsaktivität bleibt dabei erhalten, d. h. die im Stein enthaltene Feuchtigkeit kann in Form von Wasserdampf aus dem Untergrund entweichen.

Bei der Auswahl der geeigneten Imprägnierung ist darauf zu achten, dass hierbei große Qualitätsunterschiede bestehen. Die Imprägnierung sollte eine gute nässe- und schmutzabweisende Wirkung haben und dabei eine möglichst lange Haltbarkeit bieten. Ein umweltfreundlicher, ungiftiger Wirkstoff aus nachhaltiger Rohstoffgewinnung ist im Sinne der Gesundheit und Nachhaltigkeit ebenfalls ein wichtiger Punkt. Bei im Außenbereich eingesetzten Imprägnierungen ist die UV-Lichtbeständigkeit ein wichtiges Qualitätskriterium. Ist eine Imprägnierung nicht UV-lichtbeständig, verliert sich die Schutzwirkung in relativ kurzer Zeit. Auch farbliche Veränderungen, wie z.B. eine im Laufe der Zeit einsetzende Vergilbung durch Umwelteinflüsse (z.B. UV-Licht oder Verwitterung) können bei minderwertigen Imprägnierungen auftreten.

Auch die optische Veränderung des Untergrundes gilt es bei der Auswahl der Imprägnierung zu beachten. Je nach eingesetztem Mittel können farbliche Veränderungen auftreten (z.B. glänzende Schichten etc.). Bei der von uns eingesetzten Imprägnierung bleibt der Untergrund optisch unverändert.

Porenbetonstein halbseitig mit unserer hochwertigen Imprägnierung gegen Nässe und Schmutz geschützt. Die ursprüngliche Optik des Steins bleibt unverändert.

Die mechanische Belastung der Fläche hat ebenfalls eine Auswirkung auf die Eignung der Imprägnierung. Zum Schutz wenig beanspruchter Steinflächen wie Mauern oder Palisaden ist eine Imprägnierung mit Oberflächenschutz ausreichend. Die Imprägnierung lagert sich an der Oberfläche des Steins an und entfaltet hier ihre Schutzwirkung. Bei stärker beanspruchten Flächen, wie z. B. Wegen, Terrassen oder von Autos befahrenen Einfahrten, ist die mechanische Belastung der Flächen höher. Ein reiner Oberflächenschutz würde in diesen Fällen zu schnell abgetragen, weshalb eine Imprägnierung mit Tiefenwirkung hier die bessere Wahl ist. Der Wirkstoff der Imprägnierung zieht hierbei unter die Oberfläche des Steins ein und entfaltet auch hier seine schützende Wirkung. Die Fläche bleibt also auch unter höherer Beanspruchung länger geschützt.


Für langzeitlich saubere und gepflegte Steinflächen ist die Auswahl der richtigen Imprägnierung von entscheidender Bedeutung!